08.08.2017

Schwimmen Sie doch eine Runde!

Inhalt teilen


Bei den heißen Temperaturen im Hochsommer fällt es oftmals schwer, sich zum Sport zu motivieren. Lieber verbringt man die Zeit mit in der Sonne liegen und entspannen. Doch wie Sie in unserem letzten Facebook-Video sehen konnten, baut unser Körper bereits nach einer Woche Inaktivität u.a. an Muskelmasse und Kondition ab. Damit Sie diesem Prozess entgegenwirken, versuchen Sie doch einmal:

Muskeltraining durch Schwimmen

Ob Brust, Kraul oder Rücken - Beim Schwimmen haben Sie die Möglichkeit, die gesamte Muskulatur unseres Körpers zu beanspruchen. Dadurch kommt es zur

  • Steigerung der Ausdauer
  • Gewichtsabnahme
  • Kräftigung der Lungenfunktion
  • Stärkung von Herz und Kreislauf
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Vorbeugung von Haltungsschäden
  • Stärkung der Abwehrkräfte.

Das Schwimmen bietet somit nicht nur eine willkommene Abkühlung, sondern hilft auch dabei, Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Aber auch bei Gelenksbeschwerden finden Sie im Schwimmen den richtigen Ausgleich, da es eine zusätzliche Gelenksentlastung bietet. Sollten Sie unter Knie- und/oder Nackenproblemen leiden, versuchen Sie einfach mehr in Rückenlage zu schwimmen.

Also Schluss mit Ausreden – und rein ins kühle Nass.


Inhalt teilen

Das könnte Sie auch interessieren...

Schräge Kante
31. Januar 2018

Rund ein Drittel aller ÖsterreicherInnen fasst Neujahrsvorsätze - doch zu schnell verfällt man wieder in alte Muster.

Schräge Kante
12. Dezember 2017

Mit diesen einfachen Übungen verbessern Sie Ihren Laufstil nachhaltig. 

Schräge Kante
16. November 2017

Das große Kribbeln, das Symptom der unruhigen Beine oder auch das Restless Legs Syndrom...