12.12.2017

Lauf-ABC - verbessern Sie Ihren Laufstil

Inhalt teilen


Egal, ob Sie Lauf-Anfänger oder langjähriger Lauf-Begeisterter sind, das Lauf-ABC hilft Ihnen dabei, Ihren Laufstil zu verbessern. Beim Laufen kommt es nicht nur auf die Geschwindigkeit und Ausdauer an, sondern auch die Technik spielt eine bedeutende Rolle. Mit dem Lauf-ABC bringen Sie mehr Abwechslung in Ihren Trainingsalltag und Sie profitieren maßgeblich davon, da Sie durch einen sauberen Laufstil auch zugleich ökonomischer laufen.

Auch wenn das Wetter momentan nicht gerade zum Laufen einlädt, stellt der Winter die perfekte Jahreszeit für die Übungen des Lauf-ABCs dar. Nur zwei Mal 20 Minuten pro Wochen werden Ihnen dabei helfen, einen nachhaltigen Trainingserfolg zu erzielen und sich so für die kommende Laufsaison vorzubereiten.

Wir haben für Sie 5 einfache Übungen zum Nachmachen zusammengefasst:

Anfersen

  • Beim Anfersen wird das Bein in schnellen Bewegungen nach hinten zum Gesäß geführt.
  • Bewegen Sie die Arme unterstützend mit.

Skippings

  • Im langsamen Laufschritt heben Sie die Knie abwechselnd im rechten Winkel an.
  • Schwingen Sie dabei Ihre aktiv mit.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Oberkörper und Hüfte aufrecht bleiben. Ein Blick geradeaus ist dabei hilfreich.

Seitensprünge

  • Ihr Körper befindet sich in aufrechter Haltung seitlich zur Laufrichtung.
  • Springen sie mit einem Bein seitlich vorwärts und ziehen Sie das andere Bein nach.
  • Wichtig ist eine Spannung während der Durchführung.

Überkreuzungslauf

  • Wie bei den Seitensprüngen befinden Sie sich seitlich zur Laufrichtung.
  • Bewegen Sie sich im langsamen Laufschritt seitlich vorwärts.
  • Übersteigen Sie dabei abwechselnd vor und hinter dem Körper.
  • Bei der Durchführung ist es wichtig, dass die Bewegung nur aus Ihrer Hüfte kommt.

Sprunglauf

  • Diese Übung dient dem Training der Schrittlänge.
  • Ähnlich wie beim „normalen“ Lauf drücken Sie sich kräftig vom Boden ab.
  • Versuchen Sie dabei allerdings die Luftphase übertrieben lang durchzuführen.
  • Nach einem Sprung laufen Sie einige Schritte normal weiter und führen Sie danach die Übung mit dem anderen Bein durch usw.

Fotocredit: Dudarev Mikhail/shutterstock.com


Inhalt teilen