Freizeit in der Umgebung

Wo sich die Alpen in Richtung Semmering und Wechsel in zahlreiche Hügel – oder von den Einheimischen auch liebevoll „Buckeln“ bezeichnet – auflösen, dort beginnt die Bucklige Welt. Das Land der tausend Hügel bietet seinen Besuchern eine Bilderbuchlandschaft, die sowohl zum Verweilen einlädt als auch das Wanderherz höher schlagen lässt. Inmitten dieser Idylle liegt das Gesundheitsresort Königsberg in Bad Schönau und ist somit der ideale Ausgangspunkt, um die Region der Buckligen Welt zu erkunden.

Kurpark Bad Schönau

Direkt angrenzend an das Resort liegt der Kurpark Bad Schönaus – der ideale Ort, um Geist und Seele baumeln zu lassen oder einen gemütlichen Spaziergang zu tätigen: Vorbei an der Blumenuhr bis hin zum Musikpavillon. Dieser dient vor allem in den warmen Monaten als beliebter Veranstaltungsort für Kurkonzerte.

0 km

Wehrkirche Bad Schönau

Die Wehrkirche in Bad Schönau (St. Peter und Paul) wurde um 1120 erbaut und mit Wehrmauern umgeben. Im Inneren befinden sich Fresken aus dem Jahre 1320, die 1987 nur mehr teilweise erhalten freigelegt wurden.

0,7 km

Aussichtswarte am Hutwisch

Foto: ©Wiener Alpen/Franz Zwickl
Nach einer kurzen Wanderung erreicht man in 896m Höhe die Aussichtswarte am Hutwisch, der direkten Grenze zum Burgenland. Erklimmt man die 102 Stufen zur Aussichtsplattform, offenbart sich ein herrlicher Blick über die Naturlandschaft Niederösterreichs bis hin zum burgenländischen Neusiedlersee.

4 km

Kirchschlag in der Buckligen Welt

Foto: ©Wiener Alpen/Walter Strobl
Für alle Botanik-Fans bietet der Rosengarten in Kirchschlag ein einzigartiges Farb- und Dufterlebnis. Die Vielfalt an Rosensorten findet sich im ganzen Ort wieder und durch den Rosenlehrpark können neue Infos gewonnen werden. Um einen Rundblick über die Bucklige Welt genießen zu können, lohnt sich ein Aufstieg auf den 480m hohen Schlossberg. Dort fungiert der Feuerturm der ehemaligen Burg Kirchschlag als Aussichtswarte für Wanderer.

5 km

Museumsdorf Krumbach

Foto: © www.audiovision.at
Die Bucklige Welt, wie sie keiner mehr kennt - Das rund um das ehemalige Bürgerspital (1571 – 1910) angelegte Heimatmuseum Krumbach besteht heutzutage aus fünf Gebäuden, um den Besuchern einen Eindruck vom ehemaligen Krumbach zu gewähren. Bis 2018 wird das Museumsdorf um ein Wirtschaftsgebäude erweitert.

5 km

Windkraftwerk mit Aussichtsplattform - Lichtenegg

Foto: ©Gemeinsame Region Bucklige Welt/www.audivision.at
Das Windkraftwerk der Marke Enercon E-66 bietet die Möglichkeit, das Rotorblatt aus nächster Nähe mittels einer vollverglasten Plattform zu betrachten. Um dieses Spektakel zu erleben, müssen zwar zunächst 300 Stufen überwunden werden, dieser Aufstieg wird aber überdies mit einer herrlichen Aussicht, die bis zum Neusiedlersee reichen kann, belohnt.

17 km

Wallfahrtskirche Maria-Schnee - Lichtenegg

Foto: ©Wiener Alpen/Walter Strobl
1614 erstmals urkundlich erwähnt, gilt der Wallfahrtsort des „Dom der Buckligen Welt“ als beliebtes Ziel für Wallfahrer und Wanderer. Basierend auf einer Legende ließ Frau Antonia aus Dankbarkeit (die Familie blieb vom Börsenkrach 1872 verschont) die Kirche samt Pfarrhof erbauen.

19 km

Burg Lockenhaus

Foto: ©Burg Lockenhaus
Beim Besuch der Ritterburg Lockenhaus lernen die Gäste seine früheren Besucher kennen – von Tempelrittern über die schaurige Blutgräfin bis zu einer der größten Fledermauskolonien Mitteleuropas. Des Weiteren dient die Burg als Austragungsort interessanter Ausstellungen und des Dracula Theaters.

23 km

Dr. Karl Renner Gedenkraum – Hochwolkersdorf

Foto: ©Gedenkraum 1945
1945 wurde Hochwolkersdorf Austragungsort von Friedensverhandlungen zwischen Dr. Karl Renner und der Roten Armee. Anlässlich dieser Gespräche wurde das Wohnhaus Nr. 10, indem das Meeting stattfand, zu einem Gedenkraum zu Ehren Dr. Karl Renners umgebaut.

33 km

Rosengarten – Pitten

Foto: ©Rosengarten Pitten
In der Blütezeit (Mai bis Oktober) gewährt das 1.600 m2 große Areal des Rosengartens seinen Besuchern im Zuge eines Spaziergangs die Möglichkeit, über 100 verschiedener Rosensorten zu entdecken. Unter den 2.600 Rosenstöcken finden sich nicht nur altbekannte Variationen, sondern auch Raritäten.

36 km

Burg Forchtenstein

Foto: ©Foto im Lohnbuero
Das Wahrzeichen der Gemeinde Forchtenstein ist die auf einem Dolomitenfelsen erbaute Burg Forchtenstein. Früher als Sitz der Fürsten Esterhazy genutzt, erfreuen sich heute Besucher über zahlreiche Sonderausstellungen. Besonders für Kinder gilt es als äußerst spannend, mit dem Burg-Maskottchen Forfel die Burg zu erkunden.

45 km

Schneeberg – Raxgebiet

Foto: ©Wiener Alpen/Franz Zwickl
Der Schneeberg (2076 m.ü.Ä.) und die Rax (2007 m.ü.Ä.) stellen die höchsten Erhebungen Niederösterreichs dar und zählen zu den Wiener Hausbergen. Somit sind sie beliebte Ausflugs- und Wanderziele. Mit der Schneebergbahn von Puchberg am Schneeberg oder der Raxseilbahn ab Hirschwang gelangt man auf schnellstem Weg zur Spitze.

56 km

Hohe Wand - Skywalk

Foto: ©Wiener Alpen/Franz Zwickl
Nervenkitzel pur! - verspricht Ihnen ein Ausflug auf das Hochplateau des Naturparks Hohe Wand.

57 km

(c)Wiener Alpen